Unsere Aktivitäten #9

26.04.2014   Katzenhilfe Bleckede e.V. nimmt an der Großdemonstration gegen Tierversuche in Berlin teil

Das Thema Tierversuche hat eine neue Dimension erreicht. Bundesweit explodieren die Versuchstierzahlen und mit dem skandalösen Beschluss des Bundesverwaltungsgerichtes in Punkto Affenversuche ist unser Kampf gegen Tierversuche heute noch wichtiger denn je!

Ende Januar fasste das Bundesverwaltungsgericht einen skandalösen Beschluss, der weitreichende Konsequenzen haben wird: Die Affenversuche an der Bremer Universität werden weiter von den Behörden erlaubt werden müssen. In der Begründung wurde außerdem festgestellt, dass laut dem deutschen Tierschutzgesetz zukünftig alle Tierversuche, seien sie auch noch so grausam, von den Behörden genehmigt werden müssen, wenn sie nur formal gut begründet sind.

Am 26. April 2014 haben wir anlässlich des Internationalen Tags des Versuchstiers in Berlin als Mitgliedsverein des Deutschen Tierschutzbundes demonstriert – gemeinsam mit dem Tierschutzverein für Berlin und dem Bundesverband Tierschutz.

Unser Kampf gegen Tierversuche ist wichtiger denn je: Obwohl es längst Alternativmethoden gibt, explodieren bundesweit die Versuchstierzahlen. Und der Beschluss, dass die Affenversuche in Bremen fortgeführt werden dürfen, ist ein Tiefschlag für den Tierschutz!

Weitereund ergänz nde Informationen können sie unter www.buendnis-tierschutzpolitik-berlin.de  einsehen.

25.03.2014   Berufung eines Mitgliedes der Katzenhilfe Bleckede e.V. in den Tierschutzbeirat des Landes Niedersachsens

Unser Pressesprecher, Herr Dieter Ruhnke, wurde durch den Deutschen Tierschutzbund e.V. als Mitglied für den Tierschutzbeirat des Landes Niedersachsens vorgeschlagen. Durch den Minister des Niedersächsische Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Herr Meyer, wurde unser Pressesprecher am 25.03.2014 als stimmberechtigtes Mitglied in den Tierschutzbeirat berufen. Der Tierschutzbeirat berät die Niedersächsische Landesregierung in Tierschutzfragen. Er berät umfassende tierschutzrelevante Sachverhalte und erarbeitet Lösungsvorschläge, gibt Stellungnahmen zu Rechtsetzungsvorhaben ab und erstellt Denkschriften, Merkblätter oder umfassende Sammlungen zu Tierschutzthemen. Die Berichterstattung der Landeszeitung ist hier verlinkt.

22.03.2014   Katzenhilfe Bleckede e.V. ist Mitglied der AG Tierschutz in der LAG von Bündinis90/Die Grünen

Aufgrund der Initiative der Katzenhilfe Bleckede e.V. auf Landesebene zur Einführung einer landesweiten Kastrations-/Kennzeichnungs- und Registrierungspflicht für freilaufende Hauskatzen, wurde man in die Arbeitsgemeinschaft Tierschutz der Landesarbeitsgemeinschaft Landwirtschaft, ländlicher Raum und Tierschutz des Bündnis90/Die Grünen am 24.08.2013 eingeladen, um zur Thematik vorzutragen.

Aufgrund der Fachexpertise insbesondere der rechtlichen Grundlagen im Rahmen des Tierschutzes wurde die Katzenhilfe Bleckede e.V. angefragt sich weiter im Rahmen von Tierschutzthemen in die AG Tierschutz mit einzubringen. Daraus entwickelte sich eine Mitgliedschaft -ohne Parteimitgliedschaft- in diesem Gremium, so dass die Katzenhilfe Bleckede e.V. sich in einer Vielzahl von Tierschutzthemen einbringen kann. Zusätzlich besteht dadurch ein regelmäßiger Kontakt zum tierschutzpolitischen Sprecher der Bündnis90/Die Grünen Fraktion im Landtag Niedesachsen, Herrn Heiner Scholing, zu den persönlichen Referenten der Fraktionsmitglieder aber auch zum Minister, Herrn Meyer, der regelmäßig das Gremium aufsucht.

 

weiterlesen