Offener Brief an die Bundeskanzlerin zu den Missständen im Tierschutz

Liebe Tierschützer und Freunde der Katzenhilfe Bleckede e.V. wir veröffentlichen hier einen offenen Brief von Herrn Dr. Eisenhardt von Loeper an die Bundeskanzlerin Frau Merkel, in dem  Herr Dr. Loeper ihr Versagen zur Durchsetzung des Staatsziels Tierschutzes beschreibt.  

Herr Dr. von Loeper hat gemeinsam mit unserem ehemaligen Präsidenten/Ehrenpräsidenten des Deutschen Tierschutzbundes, Herrn Wolfgang Apel, das Staatsziel „Tierschutz” im Artikel 20a des Grundgesetzes erkämpft und somit die staatliche Schutzpflicht durch die Gesetzgebung „im Rahmen der verfassungsmäßigen Ordnung” sowie durch die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung „nach Maßgabe von Recht und Gesetz” für die Tiere erstritten.

Wir als Tierschützer wissen, dass wir noch einen großen Schritt von dieser Staatszielbestimmung Tierschutz entfernt sind, weil die Politik immer noch nicht dem Grundgesetz Rechnung getragen hat. Aus diesem Grund ist Herr Dr. Eisenhardt von Loeper an die Öffentlichkeit gegangen.

Offener Brief an die Bundeskanzlerin

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.