Unser Griechenlandengagement auf Korfu

Die Katzen von Korfu – Ein Projekt der Katzenhilfe Bleckede e.V. und der Tierärztin Dr. Katharina v. Stern

Korfu, die sagenumwobene Insel Griechenlands als traumhaftes Urlaubsland. Ein Paradies für freundliche Menschen, jedoch leider kein Paradies für die Vielzahl von verwilderten Hauskatzen, die sich unkontrolliert von Jahr zu Jahr vermehren und in einem nicht mehr in Worte zu fassendem Leid leben.

Leider stehen im Auslandstierschutz die Hunde häufig im Mittelpunkt, da diese auch in Korfu, ständiger Begleiter im Straßenbild sind. Verwilderte Hauskatzen sind, wie bei uns in Deutschland, scheu, halten sich im Verborgenen auf und ihr Leid wird als solches nicht augenscheinlich wahrgenommen. Dies bedeutet jedoch nicht, dass diese Tiere unsere Hilfe nicht brauchen.

Hier wollten wir zusammen mit Frau Dr. v. Stern ansetzen!! Wir wollten vom Grundsatz her, mit einem einfachen Plan, diesem Leid vor Ort begegnen. Absicht war es, dass Frau Dr. v. Stern mit einer deutschen Helferin, bis zu dreimal im Jahr, für je 2 Wochen, ihren Urlaub einbringen, um diese verwilderten Hauskatzen zu kastrieren und wenn nötig weitere tierärztliche Behandlungen zu leisten, damit die unkontrollierte Vermehrung vor Ort und das dadurch entstehendes immense Leid unterbunden wird.

Leider konnten wir dieses Projekt nicht umsetzen, weil die griechischen Tierärzte vor Ort Widerstand angekündigt hatten und auch ein Antrag auf Genehmigung bei den griechischen Behörden nicht zum Erfolg gebracht werden konnte.

Da wir aber nicht aufgeben wollten, haben wir zusammen mit Frau Dr. Stern einen Kontakt vor Ort mobilisieren können, der die Kastrationen der Hauskatzen vor Ort mit griechischen Tierärzten organisiert. Die Katzenhilfe Bleckede e.V. unterstützt hier mit Sach- und Geldspenden. Die Geldspenden werden direkt über ein Konto für den Auslandstierschutz verwaltet. Hiermit wollen wir beginnen. Das große Ziel ist es aber, eine kleine Auffangstation vor Ort einzurichten.

Spenden jeglicher Art helfen uns unser Ziel vor Ort zu erreichen, wie z.B. Lebendfallen, Transportkörbe, Futtermittel, sonstiges Equipment und natürlich auch Geldspenden, da diese direkt für die Kastration vor Ort verwendet werden können. Für die Spenden dürfen wir selbstverständlich Spendenbescheinigungen ausstellen. Scheuen Sie sich nicht, uns anzusprechen, wenn Sie weitere Informationen benötigen.

Vielen Dank für Eure/Ihre Unterstützung.

Hier könnt Ihr den ursprünglichen Flyer einsehen.

Wir haben für unseren Auslandstierschutz eine separate Bankverbindung eingerichtet:

Volksbank Lüneburger Heide e.G.

IBAN: DE 8624 0603 0000 1770 7501

BIC: GENODEF1NBU

Kennwort: Katzen von Korfu