... weil Katzen eine Lobby brauchen!

Artikel

Soweit bekannt, verfügbar und zugänglich finden sie hier erschienene Artikel rund um die Thematik der Kastrationspflicht für Katzen.
Diese Auflistung erhebt keinen Anspruch auf Vollzähligkeit. Haben sie für uns weitere Informationen, die hier nicht aufgeführt sind, dann lassen sie uns es wissen.

11.06.2015   Kastrationspflicht für Katzen weiterhin nicht in Sicht

Artikel Darmstädter Echo:

Praktisch täglich wartet das Darmstädter Tierheim auf den Beginn der frühjährliche Kitten-Schwemme: Trächtige Streunerkatzen, krank und verwahrlost, bringen kranke und verwahrloste Tiere zur Welt. Die erste trächtige Katze war schon da, berichtet Carmen Schell vom Vorstand des Tierschutzvereins Darmstadt, Träger des Tierheims in der Siedlung Tann. Sie hat ihre Katzenbabys verloren. So brutal es klingt: ein paar Streuner weniger.

Die Tierschützer treten daher seit Jahren vehement für die Kastrations- und Kennzeichnungspflicht von freilaufenden Katzen ein. Bislang hieß es im Bundestierschutzgesetz, dass dies auf Länderebene geregelt wird. Nun hat das Land eine Delegationsverordnung erlassen, dass die Kommunen selbstständige Regelungen treffen können. Vor gut einem halben Jahr hatte Ordnungsdezernent Rafael Reißer angekündigt, Darmstadt wolle als eine der ersten Städte in Süddeutschland Kastrations- und Chippflicht einführen.

Der gesamte Artikel kann hier eingesehen werden.

31.05.2015   Thüringer Sozialministerium empfiehlt Kastration von Katzen

Artikle Focus online:

Wie das Ministerium am Donnerstag mitteilte, soll das die Paarung der Tiere mit verwilderten Katzen und damit deren Vermehrung verhindern. Herrenlose Katzen hätten oft Infektionen und würden sie leicht auf freilaufende Hauskatzen übertragen. So litten verwilderte junge Katzen oft am Katzenschnupfenkomplex, zu dem neben Lungenentzündungen auch Augenerkrankungen bis zur Erblindung zählen. Viele von ihnen seien zudem mit dem Katzenleukose-Virus infiziert, warnte das Ministerium.

Der Artikel kann hier eingesehen werden.

29.05.2015   Tierärzte für Kastrationspflicht

Artikel Westfälische Nachrichten

Die Einführung einer flächendeckenden Kastrationspflicht für freilaufende Katzen fordern die Tierärzte im Kreis Warendorf. Etwa 45 von ihnen waren zu einer Tagung nach Freckenhorst gekommen, wo die Kastrationspflicht diskutiert wurden.

Nachdem das Land NRW es den Kommunen freigestellt hat, eine Regelung zu erlassen, haben bisher 72 der 395 Städte und Gemeinden eine Schutzverordnung eingeführt. Im Kreis Warendorf ist Ennigerloh bislang die einzige Kommune, die die Kastrationspflicht für freilaufende Katzen eingeführt hat.

Der gesamte Artikel kann hier eingesehen werden.

1 2 3 ... 45 46 47